5 Tage lang bist Du im 2. FFH – Mediencamp und lernst die Arbeit von Social Media-Experten, Schauspielern, Kameraleuten, Cutterinnen, Sängerinnen, PR-Beratern, Gestaltern, Kampagnenmanagerinnen oder Radiomoderatoren kennen.

Du blickst dabei aktiv hinter die Kulissen von professionellen Medienproduktionen und wirst dabei von Medienprofis begleitet. Du lernst hier aber nicht nur die kreative und technische Seite von Medienarbeit kennen und beherrschen, sondern beschäftigst Dich auch mit den rechtlichen und ethischen Dimensionen einer digitalen Gesellschaft.

Fünf Tage lang probieren die Teilnehmenden, angeleitet von Profis, verschiedene Medienberufe aus. In der modernen Jugendherberge Darmstadt gründen sie ihre eigene fiktive Firma, die sich um die Produktion und Vermarktung eines Pop Songs kümmert. Es werden Anzeigen erstellt, Musikvideos gedreht, eine Social Media Kampagne entworfen und Radio-Spots produziert

 

Zunächst wird ein Song produziert, der als Basis für alle weiteren Aktionen steht. Der Song wird dann mit einem Videoclip viral (Videoplattformen und Social Media) beworben. Die Teilnehmenden werden in selbstständiger und begleiteter Arbeit, Erfahrungen und Techniken im Umgang mit Medien sammeln und erweitern so massiv ihre Medienkompetenz.

Häufig gestellte Fragen

 

Wie verläuft die Anmeldung und Bezahlung?

Die Kosten für Verpflegung und Übernachtung sind nach der schriftlichen Teilnahmebestätigung von den Eltern direkt an die LPR Hessen zu überweisen. Erst nach Eingang des Geldbetrages sind die Teilnehmenden im Mediencamp verbindlich angemeldet.

 

Wie wird die An- und Abreise organisiert?

Die Anreise ist am Dienstag 03.04. 2018 ab 10.00 Uhr möglich. 

Am letzten Tag werden alle Produktionen im Rahmen einer großen Premiere präsentiert. Hierzu sind alle Eltern und Freunde herzlich eingeladen.  Anschließend endet das Mediencamp mit der Abreise der Teilnehmenden.

 

Wie erfolgt die Unterbringung und Versorgung der Teilnehmer/-innen vor Ort?

Die Unterbringung der Kinder und Jugendlichen erfolgt getrennt nach Geschlechtern in der Jugendherberge Darmstadt. Die Schlafräume des Medienteams befinden sich im gleichen Gebäude. Das Medienteam steht somit auch nachts als Ansprechpartner bereit. Die Bettruhe ist ab 22.00 Uhr für alle verbindlich. Bettwäsche wird vor Ort bereitgestellt.

 

Wie ist die Betreuung vor Ort organisiert?

Für die Dauer des Mediencamps übernehmen die Betreuer/-innen des Instituts für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen die Aufsichtspflicht. Die Camp-Leitung hat Jan Ruland. Die Aufsicht wird jedoch rund um die Uhr gewährleistet. Nachts übernehmen jeweils zwei Betreuer/-innen den Bereitschaftsdienst.
Sollten die Teilnehmenden den Anweisungen des Betreuerteams nicht Folge leisten bzw. gegen die Hausordnung und/oder die Anordnungen des Betreuerteams verstoßen, behält sich der Veranstalter vor, einzelne Teilnehmenden auf eigene Kosten nach Hause zu schicken.

 

Was passiert mit den entstanden Beiträgen? Werden diese Veröffentlicht?

Als Eltern erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle im FFH Mediencamp entstandenen Beiträge veröffentlicht werden können. Die Beiträge werden auf der Seite (www.ffh-mediencamp.de) und in sozialen Netzwerken gepostet.

Des Weiteren wird es einen YouTube-Kanal geben, indem Beiträge veröffentlicht werden können.  Die Homepage dient als Informations- und Kommunikationsbörse und bietet Eltern, Freunden und anderen Interessierten die Möglichkeit, die Ereignisse im Camp zu verfolgen.

 

Braucht mein Kind eine gesonderte Versicherung?

Erforderlich ist eine Krankenversicherung. Darüber hinaus empfiehlt der Veranstalter eine private Unfallversicherung.
Die durch das MuK Hessen zur Verfügung gestellte Technik ist haftpflichtversichert. Für Schäden, die durch grobe Fahrlässigkeit der Teilnehmenden entstehen haften die Eltern. Für selbst mitgebrachte Technik und eigene Wertsachen kann keine Haftung übernommen werden. Für Schäden, die im Freizeitbereich entstehen, wird vom Veranstalter eine private Haftpflichtversicherung empfohlen.

 

Welche Dokumente muss mein Kind mitbringen?

Mitzubringen sind eine gültige Krankenversicherungskarte, der Impfausweis sowie – wenn benötigt – eine Check-Liste für die Verabreichung von Medikamenten.

 

Wie ist die medizinische Versorgung meines Kindes gewährleistet?

Sie sind als Eltern dazu verpflichtet dem Veranstalter im Vorfeld alle gesundheitlichen Einschränkungen und Besonderheiten Ihres Kindes mitzuteilen. Das Betreuerteam ist darüber hinaus nicht befugt Medikamente zu verabreichen, werden die Kinder und Jugendlichen aber auf Wunsch der Eltern an die Medikamenteneinnahme erinnern.
Bitte kontrollieren Sie im Vorfeld den aktuellen Impfstand Ihres Kindes! Das nächste Krankenhaus befindet sich direkt gegenüber der Jugendherberge.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut für Medienpädagogik u. Kommunikation Landesfilmdienst Hessen e.V